Vegan
Tierleidfrei
Nachhaltig
Hergestellt in Deutschland
Easy To Mix veganes Faschiertes
Wie Faschiertes, nur besser!
Easy To Mix vegane Cevapcici
Grill & Chill Cevapcici
Easy To Mix vegane Burger
Wir lieben Kühe, aber nicht im Burger
Easy To Mix vegane Bratwurst - Klassik
Ach Du liebes Würstchen.
Easy To Mix veganes Schnitzel
Freu‘ Dich wie ein Schnitzel.
Vegan

Vegan

Tierleidfrei

Tierleidfrei

Nachhaltig

Nachhaltig

Hergestellt in Deutschland

Hergestellt in Deutschland

Zur Kasse

Das könnte dir auch gefallen:

Vegan

Vegan

Tierleidfrei

Tierleidfrei

Nachhaltig

Nachhaltig

Hergestellt in Deutschland

Hergestellt in Deutschland

Zur Kasse
tag tage
stunde stunden
minute minuten
sekunden
Joghurtersatz: Das sind die besten Alternativen

Joghurtersatz: Das sind die besten Alternativen

Seit Jahren entwickelt sich der Trend hin zu mehr veganen Alternativen und weg von tierischen Produkten. So überraschend kommt das allerdings nicht. Denn durch vegane Alternativen kannst Du jede Menge gutes für Umwelt und Tier tun.

Nicht nur Veganer*innen freuen sich über Alternativen zu normalen Produkten, auch Menschen mit Unverträglichkeiten profitieren davon. Eine bekannte Unverträglichkeit ist Laktoseintoleranz. Menschen mit dieser Krankheit können keine Lactase verdauen – sie bekommen Bauchschmerzen und Verdauungsprobleme.

Für diese Fälle eignen sich verschiedenste Alternativen. Denn sie sind in vielen Fällen ohne Laktose und vegan. Wir zeigen Dir, was der beste Joghurtersatz ist.

Warum Joghurt überhaupt ersetzen?

Wie bereits erwähnt, gibt es weltweit viele Fälle der Unverträglichkeit. Es gibt viele Menschen, die sich bewusst gegen den Konsum tierischer Produkte entscheiden. In beiden Fällen kann ein Joghurtersatz sinnvoll sein.

Joghurt ist ein viel genutztes Lebensmittel für verschiedenste Gerichte, Anlässe und Geschmäcker. So wird er zum Beispiel gerne für Dips verwendet. Gerade im Sommer ist er mit Gewürzen ein beliebter Zusatz für das BBQ.

Joghurt schmeckt auch hervorragend zum Frühstück. Knuspriges Müsli, frisches Obst und Nüsse gemixt mit Joghurt gehört definitiv zu den Frühstücks-Klassikern hierzulande.

Er eignet sich perfekt zum Kochen oder Backen. Deine leckeren Soßen erhalten so eine noch cremigere Konsistenz und Kuchen werden noch fluffiger.

Joghurtersatz: So geht’s

Joghurt zu ersetzen ist kein großes Hexenwerk. Es ist ganz einfach, denn es gibt mittlerweile viele vegane Joghurt-Alternativen, die im Einsatz gleiche Ergebnisse zeigen. So kannst Du beispielsweise Soja-, Kokos-, Hafer- oder Mandeljoghurt verwenden. Je nachdem, wofür Du den ihn verwendest, solltest Du auf die Süße achten. Kokosjoghurt ist süßer als Sojajoghurt und eignet sich deshalb mehr für süße Speisen wie zum Beispiel Dein Frühstück.

Solltest Du jedoch nicht auf vegane Alternativen zurückgreifen wollen, kannst Du ihn auch zum Beispiel mit Quark, Schmand, Creme Fraîche, Buttermilch oder Milch ersetzen.

  • So ist Quark dem Joghurt geschmacklich am nächsten. Du kannst ihn perfekt für Dips oder zum Backen verwenden.
  • Buttermilch ist dagegen die kalorienärmere Variante und fällt flüssiger aus als Quark. Sie kannst Du super als Ersatz bei Nachspeisen oder Backwaren verwenden.
  • Creme Fraîche ist deutlich fetthaltiger als andere Ersatzprodukte und eignet sich zur Verfeinerung von Soßen oder Suppen.
  • Auch Milch eignet sich super als Joghurtersatz, da nun mal Joghurt aus Milch gemacht ist. Wenn Dir die Milch zu flüssig ist, kannst Du sie mit etwas Mehlschwitze eindicken.

Diese Ersatzprodukte sind jedoch keine Alternative für Veganer*innen oder Menschen, die komplett auf Milchprodukte verzichten. Dann eignen sich perfekt vegane Joghurt-Alternativen.

Joghurt mit Früchten

Was ist veganer Joghurt?

Veganen Joghurt gibt es mittlerweile in vielen Ausführungen, Geschmacksrichtungen und Größen. Oftmals ist ein Unterschied in Konsistenz und Geschmack kaum mehr zu erkennen. Grund dafür sind die Inhaltsstoffe, die bei beiden Varianten tatsächlich sehr ähnlich sind. Es werden Joghurtkulturen (Bifidobacterium bifidum oder Lactobacillus acidophilus) und Milchsäurebakterien verwendet.

Veganer Joghurt in einer Schale

Vegane Joghurtkulturen: so entsteht veganer Joghurtersatz

Bei der veganen Alternative kann die Bezeichnung „Milchsäurebakterien“ irreführend sein. Denn diese kann auch pflanzlichen Ursprungs sein.

Bei Milchsäure handelt es sich um Hydroxycarbonsäure, wo auch Zitronen- und Apfelsäure dazu gehören. Diese Bakterien wurde das erste Mal in saurer Milch nachgewiesen, weshalb der Name „Milchsäure“ vergeben wurde.

Bei der Entstehung der Milchsäure fermentiert Zucker und Stärke, sie beginnen zu gären. So fällt der pH-Wert und die Speisen werden länger haltbar.

Doch Vorsicht: nicht alle Milchsäurebakterien sind vegan. In Lebensmittel wie Joghurt und Molke sind tierische Milchsäurebakterien enthalten.

Joghurt-Ersatz kann sehr gesund sein, denn er enthält gesunde Fette, Ballaststoffe und ist laktosefrei. So mancher Joghurt-Ersatz enthält leider sehr viel Zuckerzusatz – darauf solltest Du beim Kauf achten. Du erkennst zuckerfreie Joghurts oftmals durch einen großen Aufdruck „Ohne Zucker“.

Veganen Joghurtersatz selber machen

Ist Dir im gekauften Joghurt zu viel Zucker enthalten, oder er ist Dir zu teuer, kannst einfach Deinen eigenen Joghurt herstellen. Es ist einfach, einen Joghurt selbst zu machen, Du brauchst jedoch etwas Geduld für die Fermentierung.

Für Deinen veganen Joghurt benötigst Du (ca. 600 Milliliter):

  • 500 ml Pflanzenmilch z.B. unser veganer Bio Hafer Drink zum Selbst mixen
  • 1 Päckchen Joghurtpulver für die Milchsäurebakterien
  • Ausgekochte Schraubgläser & Schüssel
  • Luftdurchlässige Tücher (z.B. Küchentuch)
  • Gummibänder 

Hinweis: Das Joghurtpulver kannst Du in verschiedenen Drogeriemärkten, Reformhäusern oder Apotheken kaufen. Darin befinden sich die Bakterienkultur in gefriergetrockneter Form. Rührst Du diese unter warme Milch, werden die Bakterien aktiv.

Joghurt selbst machen: Milch erhitzen
Milch mit Joghurtbakterien ergibt selbstgemachten Joghurt

So machst Du Deinen veganen Joghurt-Ersatz:

  • Erwärme Deine Pflanzenmilch auf 40 Grad und achte darauf, dass die Temperatur behalten wird.
  • Füge nun der warmen Pflanzenmilch das Joghurtpulver hinzu. Achte dabei auf die Menge, die auf der Verpackung des Pulvers beschrieben ist.
  • Rühre jetzt so lange den Joghurt um, bis sich die Milch mit dem Pulver gut vermischt hat.
  • Fülle diese Mischung in die vorher ausgekochten Schraubgläser.
  • Bedecke die offenen Gläser mit einem Küchentuch und befestige dieses mit einem Gummi.

Der Joghurt muss für 14 Stunden bei 40 Grad warmgehalten werden. Dies kannst Du folgendermaßen vornehmen:

  • Heizung: Muss Deine Wohnung sowieso geheizt werden, kannst Du die Heizungswärme nutzen. Achte darauf, dass Du die Heizung auf die richtige Temperatur eingestellt hast.
  • Bett: Wickle die Joghurtgläser in Handtücher und lege sie in Dein Bett. Sie möchten es schön warm haben, also leg‘ noch eine Wärmflasche dazu. Achte darauf, dass die Gläser nicht umfallen können.
  • Ofen: Heize Deinen Backofen auf 40 Grad vor und stelle die Gläser hinein. Nach ca. einer Stunde kannst Du den Ofen ausschalten. Die Restwärme sollte für die Fermentierung ausreichen.
  • Nach 14 Stunden ist Dein Joghurt fertig und kann von Dir genossen werden.