Vegan
Tierleidfrei
Nachhaltig
Hergestellt in Deutschland
Easy To Mix veganes Faschiertes
Wie Faschiertes, nur besser!
Easy To Mix vegane Cevapcici
Grill & Chill Cevapcici
Easy To Mix vegane Burger
Wir lieben Kühe, aber nicht im Burger
Easy To Mix vegane Bratwurst - Klassik
Ach Du liebes Würstchen.
Easy To Mix veganes Schnitzel
Freu‘ Dich wie ein Schnitzel.
Vegan

Vegan

Tierleidfrei

Tierleidfrei

Nachhaltig

Nachhaltig

Hergestellt in Deutschland

Hergestellt in Deutschland

Zur Kasse

Das könnte dir auch gefallen:

Vegan

Vegan

Tierleidfrei

Tierleidfrei

Nachhaltig

Nachhaltig

Hergestellt in Deutschland

Hergestellt in Deutschland

Zur Kasse

Jetzt -25% auf ausgewähle Artikel sparen! Nur noch:

tag tage
stunde stunden
minute minuten
sekunden
Buttermilch Ersatz selbst machen

Buttermilch Ersatz - Mit diesen einfachen Tipps Buttermilch ersetzen

Buttermilch hat im Vergleich zu gewöhnlicher Milch viele Vorteile - aber vegan ist sie nicht. Mit einigen Tipps kannst Du jedoch Buttermilch ersetzen und einfach auf pflanzliche Lebensmittel zurückgreifen. Was Du dabei beachten solltest, zeigen wir Dir jetzt!

Kuhmilch ersetzten

Kuhbuttermilch: Was ist das überhaupt?

Bei der Herstellung gewöhnlicher Butter bleibt eine Flüssigkeit zurück: die Buttermilch. Durch schnelles Zentrifugieren wird diese Milch gewonnen, die meist deutlich fettärmer als Kuhmilch ist.

Die fertige Milch kannst Du dann trinken oder auch zum Backen verwenden. Aufgrund der enthaltenen Milchsäurebakterien schmeckt diese Milch etwas säuerlich. Für bestimmte Backrezepte kann dies genau richtig sein.

Gleichzeitig handelt es sich natürlich noch immer um ein tierisches Produkt - vegane Alternativen müssen also her! Glücklicherweise gibt es einige vegane Ersatzprodukte, die Dir dabei helfen werden, Alternativen zu Butter zu finden.

Welche vegane Alternativen gibt es?

Der Unterschied zu normaler Milch besteht darin, dass die Buttervariante saurer ist. Generell müssen wir vegane Produkte also etwas sauer machen.

Zwei Optionen sind dafür verbreitet: 

  1. Du nimmst ungefähr 500 Milliliter Sojamilch und rührst Apfelessig ein. Wie viel Du genau benutzen solltest, hängt auch von Deinem persönlichen Geschmack ab. Am besten, Du startest mit einem Esslöffel. Verrühre die Mischung gut und lasse sie dann etwa 15 Minuten stehen. Ist die Milch dann noch nicht sauer genug, gibst Du noch einen weiteren Löffel hinzu (und wartest wieder 15 Minuten). Je nach geplantem Einsatzzweck kannst Du auch ein wenig Zimt beigeben. Dies eignet sich immer dann, wenn Du backen möchtest.
  1. Joghurtersatz in Form von Sojajoghurt ist ebenfalls eine gute Idee. Du kannst Buttermilch ersetzen, indem Du den Joghurt mit Wasser oder anderer Pflanzenmilch vermischst. Sojamilch bietet sich aufgrund des Geschmacks an. Danach gibst Du noch etwas Zitronensaft hinzu, um die gewünschte Säuerung zu erreichen. Auch hier gilt: Taste Dich vorsichtig heran. Zu viel Zitronensaft verdirbt die Mischung. Bist Du fertig, lässt Du die Mischung ein paar Minuten stehen. Ist die Konsistenz noch zu dick, fügst Du mehr Milch oder Wasser hinzu.

Fertige Milchersatzprodukte aus dem Handel

Möchtest Du nicht selbst aktiv werden, kannst Du Ersatz auch direkt im Handel finden. Dieser wird in Supermärkten meistens einfach als vegane Buttermilchalternative verkauft. Die Grundlage besteht dann meistens aus Hafermilch oder Milch aus Cashewnüssen.

Vor allem, wenn Du backen möchtest, eignet sich diese Milch ausgezeichnet. Außerdem wird dadurch die Küche nicht noch mehr verwüstet, da die Milch schon fertig ist.

Möglicherweise ein interessanter Nebeneffekt besteht darin, dass in pflanzlicher Milch natürlich keine Laktose enthalten ist. Bist Du laktoseintolerant, ist die vegane Milchalternative somit nicht nur für Tiere besser.

Auch für Dich bietet sich ein Vorteil in Bezug auf Deine Gesundheit. Auch, wenn Du nicht vegan lebst, aber laktoseintolerant bist, helfen Dir unsere Tipps daher vielleicht weiter.

Apfelessig für die Säure in Buttermilch
Seidenstoff als Buttermilch Ersatz

Herstellung aus Seidentofu

Pflanzliche Lebensmittel wie Seidentofu eignen sich ebenfalls, wenn Du Buttermilch ersetzen möchtest.

Dabei kannst Du Dich an diese Anleitung halten:

  1. Du lässt den Seidentofu zunächst abtropfen. Je weniger Flüssigkeit noch enthalten ist, desto besser.
  1. Mit einem Mixer oder Pürierstab pürierst Du jetzt den Tofu durch. Die Masse sollte schön fein sein - im Zweifelsfall lieber zu lang als zu kurz pürieren.
  1. Etwa 150 Milliliter Wasser und ein Esslöffel Apfelessig kommen nun hinzu. Die Mischung vermengst Du anschließend wieder gut. Als Alternative zum Apfelessig könntest Du Zitronensaft nehmen.

Mehr musst Du nicht machen, Dein Milch- und Joghurtersatz ist jetzt fertig. Für vegane Ersatzprodukte wie diese musst Du auch keine Rechenkünste aufbringen. 100 Milliliter Deiner selbstgemachten Milch entsprechen 100 Millimeter gekaufter Milch.

Unterschiede zu Produkten aus Kuhmilch

Möchtest Du Buttermilch ersetzen und bevorzugst vegane Produkte, hat dies auch Einfluss auf die Nährstoffe.

Die Unterschiede fallen wie folgt aus:

  • Im pflanzlichen Milchersatz findest Du im Durchschnitt 28 Kilokalorien in 100 Milliliter Flüssigkeit. Das ist weniger als die Hälfte der Kalorien in Kuhmilch. Möchtest Du abnehmen und auf Milch nicht verzichten, kannst Du diese pflanzliche Alternative daher in Deinen Speiseplan aufnehmen.
  • Tipp: Unser Bio Hafer Drink eignet sich hervorragend, um Milch zu ersetzten. Zusätzlich kannst Du die Milch mit dem Bio Vegurt Natur, dem veganen Joghurt im Verhältnis 1:1 mixen. Das Ergebnis ist ein cremiger Buttermilch Ersatz mit deutlich weniger Fett.
  • In Sojamilch sind generell mehr ungesättigte Fettsäuren und Folsäure enthalten. Beides ist gut für Deinen Körper. Ungesättigte Fettsäuren findest Du zum Beispiel auch in vielen Nüssen und Avocados. In normaler Kuhmilch steckt hingegen nur das normale "böse" Fett.

Zusätzlich existieren Unterschiede in Bezug auf einige Mineralstoffe und Vitamine. Beispielsweise ist in Kuhmilch bedeutend mehr Kalzium enthalten. Sojamilch kann mit nur einem Fünftel der Menge nicht mithalten. Bei einem Kalziummangel solltest Du also eventuell über Nährstoffergänzungen nachdenken. 

Weiterhin ist kein Vitamin B12 enthalten - anders als in Kuhmilch. Sie ist sogar ein hervorragender Lieferant von Vitamin B12. Da dieses Vitamin essenziell für uns ist, solltest Du eventuell - wie bei Kalzium - über Nahrungsergänzungsmittel nachdenken.

Traditionell lässt sich Vitamin B12 für Veganerinnen und Veganer ohnehin nur schwer in ausreichenden Mengen einnehmen. Milchersatzprodukte können dieses Vitamin leider noch nicht in ausreichender Menge bereitstellen. 

Vegane Joghurt-Alternative
Buttermilchersatz

Mehr als nur Milchgeschmack

Wir haben Dir mehrere Varianten gezeigt, wie Du Buttermilch ersetzen kannst. Beim Geschmack haben wir uns daran orientiert, Kuhbuttermilch möglichst gut nachzuahmen. Es spricht aber nichts dagegen, andere Geschmacksrichtungen zu erzeugen - und das ist auch nicht schwer.

Du könntest etwa in Deine fertige Buttermilchalternative Zutaten wie Kakao oder Banane geben. Erdbeeren oder Vanille sind ebenfalls eine Idee. Diese Stoffe werden Deine Milch natürlich (deutlich) süßer machen. Ob das gut oder schlecht ist, hängt vom Einsatzzweck ab.

Vor allem fürs Kochen oder Backen kann es je nach Rezept nicht schaden, Süße hinzuzufügen.

Es versteht sich von selbst, dass Zucker- und Fettgehalt dadurch zunehmen. Willst Du Gewicht verlieren, solltest Du daher mit diesen Experimenten vorsichtig sein.

Fazit: Buttermilch ersetzen ist nicht schwer

Falls Du ohnehin regelmäßig vegane Milchprodukte trinkst oder anderweitig nutzt, ist der Schritt zur veganen Buttermilchalternative nicht weit. Mit etwas Apfelessig oder Zitronensaft ist meistens schon alles getan, um sinnvolle Alternativen zu Butter bereitzustellen.

Du wirst bemerken, dass geschmacklich kaum ein Unterschied besteht - und fürs Backen kommen auch fertige Produkte im Handel in Frage.

Hinsichtlich der Nährstoffe ändert sich im Vergleich zu Kuhmilch einiges. Die weniger fette Milch ist zunächst gut, aber dafür fehlen insbesondere Kalzium und Vitamin B12. Mit den richtigen Ergänzungsmitteln bekommst Du das aber schnell in den Griff.

Veganer Buttermilch Ersatz