Vegan
Tierleidfrei
Nachhaltig
Hergestellt in Deutschland
Easy To Mix veganes Faschiertes
Wie Faschiertes, nur besser!
Easy To Mix vegane Cevapcici
Grill & Chill Cevapcici
Easy To Mix vegane Burger
Wir lieben Kühe, aber nicht im Burger
Easy To Mix vegane Bratwurst - Klassik
Ach Du liebes Würstchen.
Easy To Mix veganes Schnitzel
Freu‘ Dich wie ein Schnitzel.
Vegan

Vegan

Tierleidfrei

Tierleidfrei

Nachhaltig

Nachhaltig

Hergestellt in Deutschland

Hergestellt in Deutschland

Zur Kasse

Das könnte dir auch gefallen:

Vegan

Vegan

Tierleidfrei

Tierleidfrei

Nachhaltig

Nachhaltig

Hergestellt in Deutschland

Hergestellt in Deutschland

Zur Kasse
tag tage
stunde stunden
minute minuten
sekunden
Kann Farbe den Geschmack des Essens beeinflussen?

Kann Farbe den Geschmack des Essens beeinflussen?

Ist Dir jemals aufgefallen, dass die Art und Weise wie Du isst und trinkst Auswirkungen auf den Appetit und die Wahrnehmung haben kann? Mehrere Studien haben in der Tat gezeigt, wie die Farbe des Geschirrs zu bemerkbar unterschiedlichen Essenserlebnissen und Genüssen führen kann. Denke nur mal daran, wie Du Dich fühlst, wenn Du über einen Markt schlenderst, der vor bunten Farben regelrecht strahlt.

In diesem Blogartikel werden wir uns das Thema mal genauer ansehen und dabei herausfinden, wie groß die Wirkung einer bestimmten Farbe sein kann.

Wie Farbe den Appetit beeinflussen kann

Laut einem Artikel von natürlich.ch sollen Farben wie rot, orange und gelb den Appetit anregen, grüne und gelbe Lebensmittel werden dagegen mit Säure assoziiert. Aus diesem Grund verwenden Supermärkte und Essensmarken solche Farben, um ihre Kund*innen unterschiedlichen Reizen auszusetzen. Auch die Beleuchtung in einem Markt spielt dabei eine große Rolle.

Im Gegensatz zur Farbe des Essens, kann die Farbe des Tellers den Appetit hemmen. Mehrere Studien zeigen, dass unter anderem ein roter Teller das Essen unappetitlich wirken lässt. Proband*innen einer Schweizer Studie würden fast doppelt so viele Brezeln von einem weißen oder blauen Teller essen, als von einem roten. Dies sei darauf zurückzuführen, dass Rot mit Gefahr assoziiert wird: Der Teller dient also als Stoppzeichen.

Eine weitere Studie zeigt, dass rotes Geschirr nur eine negative Wirkung auf den Verzehr von ungesundem Essen hat. Proband*innen hätten von einem Teller mit grün und rot markierten Weißmehl-Brotstücken bedeutend mehr grüne ausgewählt.

Das Wichtige hier ist, dass diese Hemmung bei Halbvollkornbrot reduziert und bei Vollkornbrot komplett eliminiert wurde. Dies zeigt, dass die Farbe Rot anscheinend nur als Appetithemmer gilt, wenn das vorgegebene Essen als ungesund betrachtet wird.

Rotes Gemüse auf einem roten Teller
Obst in einer blauen Schale

Wie Farbe den Geschmack beeinflussen kann

Obwohl das rote Geschirr in der oben erwähnten Studie den Appetit der Proband*innen hemmte, ohne dabei den Geschmack zu verändern, haben andere Studien gezeigt, wie Farbe Auswirkungen auf den Geschmack haben kann. 

So schmeckt zum Beispiel aus blauem Geschir süßes Essen viel salziger. Laut einer Studie schmeckt rosagefärbter Natur-Joghurt, der eigentlich relativ geschmacksneutral ist, von einen blauen Löffel bedeutend salziger als von einem weißen Löffel.

Laut Harrar et al. (2011) schmeckt auch süßes Popcorn aus einer blauen Schüssel salziger, als aus einer grünen, roten oder weißen. Im Vergleich dazu schmeckt salziges Popcorn aus einer blauen oder roten Schüssel süßer. Der Unterschied zwischen diesen Wahrnehmungen war zwar relativ gering, wurde jedoch als statistisch zuverlässig betrachtet.


Wie Farbe den Geschmack von Getränken beeinflusst


Neben Essen, beeinflusst Farbe auch den Geschmack von Getränken. Piqueras-Fiszman und Spence (2012) erforschten den Zusammenhang zwischen der Farbe einer Tasse und der Wahrnehmung des darin enthaltenen Getränkes. Sie haben herausgefunden, dass heiße Schokolade aus einem Getränkeautomaten für viel leckerer schmeckte, wenn es aus einer orangen Tasse als aus der weißen oder roten getrunken wurde.

Man kann auch Getränke aus einer Kanne unterschiedlich wahrnehmen. Bei der Studie probierten Proband*innen aus Nordamerika 4 Tassen Kaffee, aus 4 verschiedenen Kannen – braun, rot, blau und gelb.

Der aus der roten Kanne servierte Kaffee bekam die besten Bewertungen bei den Frauen, die ihn reich und vollmundig beurteilten. 73% empfanden den Kaffee aus der braunen Kanne zu stark. Der Kaffee aus den blauen und gelben Kannen wurde jeweils milder und schwächer empfunden.

Wichtig zu erwähnen: Der Kaffee in den 4 Kannen war in der Tat komplett identisch.

Blauer Wasserkocher auf einem Herd
Blaubeeren in einer blauen Schüssel

Fazit: Was haben wir gelernt?


Dieses neu erlangte Wissen über Farbe haben wir so nicht erwartet. Hättest Du gewusst, dass Farbe eine so deutliche Wirkung auf unseren Geschmack und Appetit haben kann? Rot erregt zwar im Allgemeinen die Lust aufs Essen, dient aber als Appetithemmer, sobald das Essen auf einem roten Teller serviert wird. Dies gilt wiederum aber nur bei ungesundem Essen.

Farben können auch dafür sorgen, dass Dein Essen und Deine Getränke süßer oder salziger schmecken, selbst wenn nichts Zusätzliches hinzugefügt wurde.

Es lässt sich also sagen: Die impliziten Farbkonnotationen in Deinem Gehirn sind so verankert, dass sie beim Essen und Trinken einen merkwürdigen Einfluss auf das Geschmackserlebnis nehmen.

Denk‘ also nächstes Mal daran, wenn Dein Joghurt wegen Deines blauen Löffels etwas salziger als erwartet schmeckt…