Vegan
Tierleidfrei
Nachhaltig
Hergestellt in Deutschland
Easy To Mix veganes Faschiertes
Wie Faschiertes, nur besser!
Easy To Mix vegane Cevapcici
Grill & Chill Cevapcici
Easy To Mix vegane Burger
Wir lieben Kühe, aber nicht im Burger
Easy To Mix vegane Bratwurst - Klassik
Ach Du liebes Würstchen.
Easy To Mix veganes Schnitzel
Freu‘ Dich wie ein Schnitzel.
Vegan

Vegan

Tierleidfrei

Tierleidfrei

Nachhaltig

Nachhaltig

Hergestellt in Deutschland

Hergestellt in Deutschland

Zur Kasse

Das könnte dir auch gefallen:

Vegan

Vegan

Tierleidfrei

Tierleidfrei

Nachhaltig

Nachhaltig

Hergestellt in Deutschland

Hergestellt in Deutschland

Zur Kasse
tag tage
stunde stunden
minute minuten
sekunden
4 gute Nachrichten für den Klimaschutz

4 gute Nachrichten für den Klimaschutz

Heutzutage werden wir schier von schlechten Nachrichten überhäuft. Egal ob wir den Fernseher einschalten, auf Instagram scrollen, oder Nachrichten-Podcasts hören - schlechte Nachrichten scheinen uns aufzufressen. Temperatur-, Dürre- und Flutrekorde werden immer wieder aufs Neue gebrochen, es wird heißer, kälter, nasser, trockener.  

Was wir bei all’ den schlechten Nachrichten aber nicht mitbekommen: es passiert auch viel Gutes auf dieser Welt! Auch in Sachen Nachhaltigkeit entwickeln wir uns weiter: es werden neue Ideen geboren, neue Innovationen entwickelt und getestet. Meist wird nur weniger darüber berichtet.  

Schluss mit schlechten Nachrichten! In diesem Blogartikel werden wir auf ein paar bessere Klima-News der letzten Monate eingehen.  

Nachhaltige Fernkälte: Mit Wasser Städte kühlen  

Lass' uns mal in der Heimatstadt von GREENFORCE starten: München. Hier wird ein innovatives System entwickelt und eingesetzt. Dies soll künftig als nachhaltigere Alternative zu einer traditionellen Klimaanlage dienen.  

Laut der Tagesschau heißt diese Entwicklung ‚Fernkälte‘ und verwendet kaltes Wasser von einem Stadtbach. Dieses wird durch große Rohre rund um die Stadt gepumpt. Im Vergleich zu Klimaanlagen, die oft sehr heiße Luft abkühlen müssen und dafür viel Energie brauchen, ist das Fernkältewasser bereits kühl.  

Das Netz ist ca. 28 Kilometer lang und kühlt rund 100 große Gebäude in der Innenstadt. 25.000 Tonnen CO₂ pro Jahr sollen mit diesem neuen System eingespart werden. Es gibt bereits Pläne, die Fernkälte auch in anderen deutschen Städten einzusetzen.

München: Fernkälte kühlt die Stadt nachhaltig
Deutsche Bahn: Nachhaltige Treibstoffe

9-Euro-Ticket: Ein Erfolg für den Klimaschutz  

Gute Nachrichten haben wir auch deutschlandweit: Bilanzen nach den drei Monaten des 9-Euro-Tickets zeigen: der Test war sowohl für die Umwelt als auch die Wirtschaft erfolgreich.  

Laut der Deutschen Bahn wurden ca. 52 Millionen Tickets in der Zeit verkauft. Dies führte zu einer geschätzten CO₂-Einsparung von 1,8 Millionen Tonnen. Nehmen wir an, dass wir so jährlich rund 7,2 Millionen Tonnen CO₂ einsparen könnten. Bei einer Verlängerung des 9-Euro-Tickets könnten wir dadurch fast zweimal so viel Emissionen einsparen, wie die Stadt Stuttgart jährlich produzieren würde.  

Öko-Brennstoff: Züge testen Biosprit & Wasserstoff  

Die Züge selbst werden auch nachhaltiger! Obwohl Züge schon viel besser für die Umwelt als Autos und Flugzeuge sind, brauchen sie Brennstoff – meist in Form von Dieselbrennstoff. Neue Zuglinien in Deutschland haben das Ziel, darauf zu verzichten und somit andere nachhaltigere Methoden zu verwenden.  

Dieses Jahr gibt es zwei Bahninnovationen, die ziemlich unterschiedliche Brennstoffe verwenden: Biosprit und Wasserstoff.

Der erste Biosprit-Zug fährt bereits in Oberschwaben und spart ca. 90 Prozent der CO₂-Emissionen eines Dieselzuges ein.

Außerdem fährt ein Wasserstoff-Zug in Niedersachsen. Dieser konnte über seine derzeit kleine Strecke schon 1,6 Millionen Liter Diesel und 4.400 Tonnen CO₂ einsparen. In den kommenden Jahren werden hoffentlich viel mehr dieser Züge in Betrieb gesetzt, sodass wir uns deutschlandweit schließlich von Diesel verabschieden können.

Ausbau von Offshore-Windenergie geplant  

Die deutsche Regierung ist auch Teil eines Abkommens, das Offshore-Windenergie in der Ostsee ausbauen will. Laut dem Spiegel haben wir in der Ostsee schon 2,8 Gigawatt Windkraft: durch dieses Abkommen soll die Kapazität bis 2030 auf 19 Gigawatt erhöht werden. Mit 19 Gigawatt-Stunden Windenergie können rund 20 Millionen Haushalte mit Strom versorgt werden.  

Es sind auch nicht nur die Ostseestaaten, die ihr Windkraftversorgung ausbauen möchten. China gehört zu den Vorreitern im Bereich erneuerbare Energien. Dort werden immer mehr Wind- und Solarkraftanlagen gebaut.  

Laut dem Spiegel wird allein in diesem Jahr eine Kapazität von 140 bis 154 Gigawatt im Land installiert. Im Vergleich dazu hat Deutschland bis jetzt insgesamt nur ein Drittel dieser Kapazität zur Verfügung. Wenn China so weitermacht, können die gesamten Emissionen des Landes in den kommenden Jahren drastisch gesunken werden.  

Windenergie: Immer mehr Windräder sorgen für mehr Energie
Solarplatten für mehr Energie

Fazit: Good News für Nachhaltigkeit 

Wir finden, es muss öfter mal über das Positive berichtet werden. In der Welt passiert nicht nur Negatives, es werden auch jährlich viele neue Innovationen erforscht, die den Klimawandel stoppen können.

Im Kampf gegen die Klimaerwärmung fühlen wir uns als Einzelperson oft machtlos. Es fühlt sich an wie ein Tropfen auf den heißen Stein. Doch der Impact von DIR und uns allen ist im Großen gesehen so wichtig. Nur gemeinsam können wir etwas bewegen. Und wenn wir alle zusammenhalten, dann retten wir die Zukunft. Was kannst Du für den Klimaschutz tun? Lies hier unsere Tipps für Dich.