Vegan
Tierleidfrei
Nachhaltig
Hergestellt in Deutschland
Easy To Mix veganes Faschiertes
Wie Faschiertes, nur besser!
Easy To Mix vegane Cevapcici
Grill & Chill Cevapcici
Easy To Mix vegane Burger
Wir lieben Kühe, aber nicht im Burger
Easy To Mix vegane Bratwurst - Klassik
Ach Du liebes Würstchen.
Easy To Mix veganes Schnitzel
Freu‘ Dich wie ein Schnitzel.
Vegan

Vegan

Tierleidfrei

Tierleidfrei

Nachhaltig

Nachhaltig

Hergestellt in Deutschland

Hergestellt in Deutschland

Zur Kasse

Das könnte dir auch gefallen:

Vegan

Vegan

Tierleidfrei

Tierleidfrei

Nachhaltig

Nachhaltig

Hergestellt in Deutschland

Hergestellt in Deutschland

Zur Kasse
tag tage
stunde stunden
minute minuten
sekunden
Veganer Fischersatz mit Fischgeschmack

Fisch Ersatz Produkte: Fisch essen ohne Tierleid

Du würdest gerne etwas Fischähnliches essen, aber willst nicht, dass dabei echte Fischen zu Schaden kommen? Fischersatz ist inzwischen weitflächig verfügbar und bietet von Saucen über Steaks und Burger alles, was Du Dir vorstellen kannst. 

Wir zeigen Dir jetzt, worauf es bei diesen Ersatz-Produkten ankommt und wie die Fischalternativen in Bezug auf den Nährstoffgehalt abschneiden.

Was ist Fischersatz?

Dieses Ersatzprodukt ahmt Geschmack und Konsistenz von echtem Fisch nach. Ersatz-Produkte auf pflanzlicher Basis kommen nah an reale Fischsorten heran, die Entwicklung neuer Produktsorten steht niemals still.

Bei diesen Fisch-Produkten kommen ausschließlich pflanzliche Bestandteile zum Einsatz, der Verzehr ist für Veganer somit unbedenklich.

Aufgrund einer starken Überfischung der Weltmeere durch die Fischbranche kann das Ersatzprodukt somit genau richtig sein. Es tut der Umwelt etwas Gutes und deckt gleichzeitig Deinen persönlichen Bedarf nach fischähnlichen Gerichten ab.

Hinsichtlich der Nährstoffe gibt es einige Details zu beachten, auf die wir später in diesem Ratgeber genauer eingehen.

Wichtig ist außerdem: Das eine, alles bestimmende Ersatz-Produkt gibt es nicht. Zahlreiche unterschiedliche Varianten haben sich auf dem Markt etabliert, die Du auch wunderbar kombinieren und mit ihnen experimentieren kannst. Wir stellen Dir einige Alternativen vor, die sich im Laufe der Jahre durchgesetzt haben.

Was ist Fischgeschmack eigentlich?

Wer in einen Fisch beißt, hat sofort einen typischen Geschmack im Mund, der an Meer erinnert. Dies hat etwas mit dem Tier an sich zu tun, aber ein erheblicher Anteil dieses Geschmacks wird von anderen Bestandteilen im Meer produziert - wie Algen. 

Sie produzieren einen deutlichen, salzig-würzigen Geschmack und sind daher als vegane Ersatzprodukte prädestiniert. Du kannst daher versuchen, Algenprodukte wie Seetang, Wakame oder Nori in Suppen oder Salate zu mischen.

Enthalten sind Algen häufig auch in Fischstäbchen auf pflanzlicher Basis, die dadurch die typische Meeresnote erhalten.

Außerdem liefern sie viele Nährstoffe, die auch in echten Fischen enthalten sind wieMineralstoffe, Omega-3-Fettsäuren und Vitamine D und B12.

Aufpassen musst Du nur bei einer Empfindlichkeit gegenüber Jod. Algen sind sehr jodhaltig, weshalb ein übermäßiger Verzehr ungesund sein kann. Im Zweifelsfall solltest Du einen geplanten, hohen Algenkonsum mit einem Arzt absprechen.

Fischersatz

Warum brauchen wir Fischalternativen?

Mindestens vier Gründe sprechen dafür, alternativen Fischgerichten eine Chance zu geben:

  • Der Fischverzehr ist sehr gesund, viele Mineralstoffe und wenig Fett zeichnen ein deutliches Bild. Daher ist Fisch generell sehr beliebt, was aber zu Überfischung führt. Etwa 35 % der Fischbestände gelten weltweit als überfischt. Das bedeutet, dass dort so viel gefischt wird, dass es für das Ökosystem vor Ort nicht nachhaltig ist. Der Fischkonsum pro Kopf wird außerdem weiter steigen - ein guter Grund, pflanzliche Alternativen zu erkunden.
  • Beifang ist ein Phänomen, das beim Fischfang an der Tagesordnung steht. Zahlreiche Tiere, mit denen wir eigentlich nichts anfangen können, verfangen sich in Netzen oder kommen anderweitig zu Schaden. Dies ist ein Nebeneffekt der Überfischung, die allerdings aufgrund des hohen Verbrauchs pro Kopf aktuell schwer vermeidbar ist.
  • Eigentlich unbeteiligte natürliche Phänomene wie Korallenriffe werden durch große, schwere Netze in Mitleidenschaft gezogen. Dies zerstört den Lebensraum von Tierarten, die für uns keinen Nutzen haben. Auch hier gilt: Ohne den gewaltigen Bedarf an Fisch weltweit würde es nicht zu diesen Unglücksfällen kommen. Da Korallenriffe eine sehr lange Zeit brauchen, um zu wachsen, ist der Schaden hier sogar noch größer.
  • Aquakulturen züchten verschiedene Fischsorten auf recht kleinem Raum. Das lässt zwar die "freie Wildbahn" unangetastet, aber ist für die Fische vor Ort auf mehrere Arten nicht ideal. Davon abgesehen ist dieses Leben weit vom natürlichen Lebensraum dieser Tiere entfernt. 

Du siehst also: Fisch essen ist zwar gesund, aber es wird für uns immer schwieriger, den gewaltigen Fischbedarf auf der Erde auf nachhaltige Weise zu decken. Höchste Zeit, sich mit Ersatz zu beschäftigen, der ähnliche Resultate erzielt und auf eine umweltschonende Art gewonnen werden kann.

4 Fischalternativen in der Übersicht

Wir stellen Dir jetzt einige wohlschmeckende, gesunde und vegane Fisch-Alternativen vor. Sie kommen garantiert ohne jegliche tierischen Elemente aus, Du kannst sie daher problemlos ausprobieren.

1. Tomaten-Thunfisch

Tomaten, die entfernt, gehäutet und filetiert werden, erinnern geschmacklich mit der richtigen Marinade an Thunfisch. So kannst Du kleine Fischsteaks zubereiten oder auch einen Fischburger mit Thunfischbelag kreieren. Auch in Salaten schmecken die kleinen Tomatenfilets hervorragend.  

Wenn Tomaten weniger Deinem Geschmack entsprechen, kannst Du es mit Sojaschnetzeln probieren. Diese legst Du einfach auf ein Brot, um zwischendurch eine kleine, gesunde Mahlzeit zu genießen.

2. Heringssalat - aber vegan!

In Salat ist Hering als Beilage sehr beliebt. Gute Alternativprodukte kannst Du mit einigen pflanzlichen Mitteln schaffen. Probiere es dazu mit Roter Bete, leicht angebratenen Auberginen, ein wenig Apfel und der Algenvariante Nori. 

Gewürzgurken mit etwas Sojajoghurt bringen die notwendige Konsistenz ins Spiel. Sowohl pur als auch als Sandwich schmeckt der Salat ausgezeichnet und kommt dem Hering sehr nah. Auf Nori solltest Du aufgrund des Meeresgeschmacks nicht verzichten.

Vegane Fischfrika von Greenforce
Veganer Fischersatz mit Fischgeschmack

3. Fischfilets aus Seitan & Co.

Seitan, Austernpilze oder die Jackfrucht sind gut geeignet, um ein Fischsteak, Backfisch oder vergleichbare Fisch-Produkte nachzuahmen. Deren Konsistenz ist stets etwas zäh und faserig, was an viele Fischarten erinnert. 

Da Tofu, Seitan und ähnliche Soja-Produkte geschmacksneutral sind, kannst Du sie gut zu allen Fischgerichten reichen. Hier kommt es dann auf das richtige Würzen an, um Deinen pflanzlichen Fisch-Produkten den notwendigen Schwung zu verleihen.

4. Vegane Meerestiere

In vielen Gerichten sind Garnelen, Scampi und ähnliche Meerestiere enthalten. Sie schmecken fantastisch und verleihen Gemüse- und Nudelpfannen einen tollen Geschmack. 

Auch hier gibt es Alternativen aus dem veganen Bereich, meist werden diese auf Basis von Yamswurzeln hergestellt. Diese sind recht bissfest und geschmacksneutral, wodurch mit der richtigen Marinade ein typischer Garnelengeschmack hervorgerufen wird.

Du findest somit viele vollwertige und vegane Ersatzprodukte. Wenn Du genug Zeit mitbringst, kannst Du sehr viel experimentieren. Die meisten Menschen, die es vegan probieren möchten, müssen sich zunächst umstellen. 

Das gilt vor allem, wenn sie vorher Jahre oder jahrzehntelang echte Fischsorten zubereitet haben. Den richtigen Geschmack zu treffen, kann daher dauern. Am Ende lohnt es sich allein schon, weil Du sehr viele neue und spannende Rezepte kennenlernen wirst.

Spezialitäten für Kinder und Erwachsene

Schauen wir uns noch zwei völlig gegensätzliche Fischgerichte an, die sich aber hervorragend auf veganer Basis nachmachen lassen.

Fischstäbchen sind vor allem bei Kindern äußerst beliebt. Diese Fertigprodukte aus der Fischbranche kannst Du sehr leicht aus Tofu oder Seitan zubereiten. Die Textur und Konsistenz bleiben erhalten und eine Panade sorgt für das typische Aussehen. 

Das kannst Du gut selbst machen, indem Du Tofu in Streifen schneidest und marinierst. Sagst Du Kindern nicht, dass es keine "echten" Stäbchen sind, werden sie den Unterschied wahrscheinlich gar nicht bemerken.

Sushi hingegen ist bei Erwachsenen als leckeres, nahrhaftes Fast-Food beliebt. Dabei bekommt Sushi seinen Geschmack zum Großteil aus dem Algenmantel, der den Fisch umgibt. 

Auch hier kannst Du daher gut zu Tofu oder ähnlichen Ersatz-Produkten greifen und anschließend einen leckeren Algenmantel zubereiten. Mit der richtigen Marinade schmeckt es ausgezeichnet, ist schnell zubereitet und sättigend.

Fischersatz und die Nährstoffe

Fische bieten Deinem Körper viel Positives. Ihr Verzehr ist überaus gesund, weshalb die Deutsche Gesellschaft für Ernährung beispielsweise empfiehlt, ein- bis zweimal pro Woche Fisch zu essen. 

Unter anderem sprechen folgende Gründe für die Ernährung von Fisch:

  • Verbreitete Fischarten wie Hering, Lachs und Thunfisch bringen viele Omega-3-Fettsäuren mit. Dies ist vor allem gut für Deine Blutwerte. Es schützt damit Deinen Körper auch gegen Herzinfarkte, Schlaganfälle und diverse Erkrankungen aus dem Herz-Kreislauf-Bereich.
  • Die erwähnten Omega-3-Fettsäuren beugen außerdem Entzündungen vor und wirken sich positiv auf bestimmte chronische Erkrankungen wie Arthritis vor. Gehirnfunktionen werden dadurch ebenfalls gefördert.
  • Zahlreiche für unseren Körper gesunde Spurenelemente sind am stärksten in Fischen vertreten, darunter Jod, Fluor und Kalium.

Mit anderen Worten: Verzichtest Du komplett auf Fisch, enthältst Du Deinem Körper zahlreiche eigentliche gesunde Baustoffe für deinen Organismus vor. Um dies trotzdem mit Veganismus in Einklang zu bringen, existieren Fischersatzprodukte und Nahrungsergänzungsmittel, die die fehlenden Stoffe ausgleichen.

Veganer Fisch
Fisch Ersatz Produkte

Fischersatzprodukte schützen unsere Meere

Fisch-Produkte müssen heute nicht mehr zwingend aus den namensgebenden Tieren bestehen. Ebenso wie bei Fleisch oder Eiern findest Du inzwischen zahlreiche interessante Ersatz- und Fertigprodukte auf dem Markt. 

Den Mangel an Nährstoffen kannst Du gut durch andere Produkte oder Nahrungsergänzungsmittel ausgleichen. Du lernst viele neue sowie tolle Rezepte kennen! Wir legen Dir daher ans Herz, es einfach auszuprobieren und vielleicht deine nächste Fischsauce ganz ohne Fische zu kreieren.